NewsWechsel im Stiftungsrat der Pensionskasse

Wechsel im Stiftungsrat der Pensionskasse

Nach dem Austritt des Arbeitnehmer-Vertreters Stéphane Che aus dem Stiftungsrat übernimmt Daniel Egli dessen Position im Stiftungsrat der Pensionskasse 1 sowie der Pensionskasse 2. Daniel Egli ist als Finanzplaner im E&E und HNWI tätig. Er hat sein Amt per 18. Oktober 2019 angetreten.

Daniel Egli arbeitet seit über 20 Jahren in der Vorsorgeberatung. Daneben vertiefte er sein Fachwissen mit den Ausbildungen zum Eidg. Dipl. Finanzplanungsexperten, Bankfachmann (FA) und KMU-Finanzexperte. Als Kundenbetreuer im Privatkundengeschäft (Region Zentralschweiz) ist er 2004 zur Credit Suisse gestossen. Anschliessend leitete er die Fachführung Vorsorge in der Region Zentralschweiz und ist heute als Finanzplaner im E&E und HNWI tätig. Neben diesen Aufgaben engagierte er sich auch für 8 Jahre als PKOM-Mitglied.

Philip Hess, Stiftungsratspräsident, äussert sich sehr erfreut über die Neubesetzung im Stiftungsrat: «Mit seiner langjährigen Erfahrung wird Daniel Egli die Kompetenzen im Gremium ausgezeichnet ergänzen. Ich bin dankbar, dass sich Daniel Egli für dieses wichtige Amt zur Verfügung stellt. Die Pensionskasse wird von dieser Ergänzung der Arbeitnehmer-Vertreter im Stiftungsrat zweifellos profitieren.»

Aufgaben des Stiftungsrats
Als oberstes Organ leitet und kontrolliert der Stiftungsrat die Pensionskasse der Credit Suisse Group (Schweiz). Er bestimmt die Gesamtstrategie der Pensionskasse und überwacht deren Umsetzung. Die Mitglieder des Stiftungsrats engagieren sich während der vierjährigen Amtsdauer insbesondere in den Bereichen Vorsorge, Vermögensanlagen, Risikomanagement und Organisation der Pensionskasse. Das zwölfköpfige Gremium wählt die Geschäftsführung, den Experten für die berufliche Vorsorge sowie die Revisionsstelle und bestimmt die Zusammensetzung der Ausschüsse und Komitees der Pensionskasse.