Rente(n)

Die Pensionskasse kennt verschiedene Renten, die bei der Pensionierung ausbezahlt werden können.

Altersrente

Die Altersrente bietet Ihnen die Sicherheit eines regelmässigen Einkommens. Deren Höhe ist einerseits abhängig vom vorhandenen bzw. maximal zulässigen Betrag im Spargefäss Rentenkapital, andererseits vom Umwandlungssatz im entsprechenden Pensionierungsalter. 

Im Jahr 2017 beträgt die Altersrente bei einer Pensionierung mit Alter 65 höchstens CHF 97’965. Wie nachfolgende Beispiele veranschaulichen, sinkt die Höhe des Plafonds aufgrund der schrittweisen Reduktion der Umwandlungssätze kontinuierlich und beträgt im Jahr 2025 noch maximal CHF 80’303.

Pensionierung im Jahr 2017 mit Alter 65
Maximales Guthaben im Spargefäss RentenkapitalCHF 98’7001 x 1672,378%2 = CHF 1’650’6373
Maximale Altersrente aus dem Spargefäss RentenkapitalCHF 1’650’6373 x 5,935%4 = CHF 97’9655

1 Berechnung der maximalen Altersrente: (versicherte Gesamtvergütung im Spargefäss Rentenkapital × altersabhängiger Tarif «Einkauf 1» der gewählten Beitragsvariante) × altersabhängiger Umwandlungssatz. Die jährliche Altersrente beträgt in jedem Fall höchstens CHF 98’700.

Pensionierung im Jahr 2025 mit Alter 65
Maximales Guthaben im Spargefäss RentenkapitalCHF 98’7001 x 1672,378%2 = CHF 1’650’6373
Maximale Altersrente aus dem Spargefäss RentenkapitalCHF 1’650’6373 x 4,865%4 = CHF 80’3035

1 Maximal versicherte Gesamtvergütung im Spargefäss Rentenkapital.

2 Tarif «Einkauf 1» (Beitragsvariante Top, Alter 65) gemäss Reglement 2017.

3 Maximales Guthaben im Spargefäss Rentenkapital.

4 Umwandlungssatz im Alter 65 des Jahres 2025.

5 Maximale Altersrente im Jahr 2025.

Nachfolgender Tabelle können Sie entnehmen, wie sich die maximale Altersrente im Alter 65 über die nächsten Jahre entwickelt.

Jahr der PensionierungMaximale Altersrente1 im Alter 65 (versicherte Gesamtvergütung CHF 98’700, Beitragsvariante Top)
2017CHF 97’965
2018CHF 95’952
2019CHF 93’888
2020CHF 91’775
2021CHF 89’646
2022CHF 87’451
2023CHF 85’090
2024CHF 82’713
2025CHF 80’303

1 Maximal versicherte Gesamtvergütung im Spargefäss Rentenkapital.

2 Tarif «Einkauf 1» (Beitragsvariante Top, Alter 65) gemäss Reglement 2017.

3 Maximales Guthaben im Spargefäss Rentenkapital.

4 Umwandlungssatz im Alter 65 des Jahres 2017.

5 Maximale Altersrente im Jahr 2017.

Reduktion des Rentenplafonds bei einer vorzeitigen Pensionierung

Der Wunsch, vorzeitig in Pension zu gehen, ist in der Schweiz weitverbreitet. Doch eine vorzeitige Pensionierung ist kostspielig. Wenn Sie vor Alter 65 in Pension gehen, reduziert sich die Altersrente einerseits aufgrund des tieferen Umwandlungssatzes, andererseits infolge des geringeren Rentenkapitals. Da der Sparprozess vorzeitig beendet wird, werden weniger Sparbeiträge geleistet, und der Zinseszinseffekt kommt nicht voll zum Tragen. Wir empfehlen Ihnen, die finanziellen Auswirkungen genau zu prüfen.

Nachfolgende Tabelle veranschaulicht die Entwicklung der maximalen Altersrente im Alter 58 bis ins Jahr 2025.

Jahr der PensionierungMaximale Altersrente im Alter 58 (versicherte Gesamtvergütung CHF 98’700, Beitragsvariante Top)
2017CHF 59’749
2018CHF 58’514
2019CHF 57’243
2020CHF 55’936
2021CHF 54’594
2022CHF 53’216
2023CHF 51’802
2024CHF 50’353
2025CHF 48’536

Um die infolge der vorzeitigen Pensionierung entstehende Rentenreduktion zu verringern beziehungsweise auszugleichen, können Sie die geplante vorzeitige Pensionierung ab 2017 im Rentenkapital-Zusatzkonto vorfinanzieren. 

AHV-Überbrückungsrente

Bei einer vorzeitigen Pensionierung können Sie eine selbstfinanzierte AHV-Überbrückungsrente beziehen. Die Finanzierung dieser temporären Rente erfolgt entweder durch einen Einkauf oder durch eine Reduktion Ihrer Altersrente auf Lebenszeit.

Pensionierten-Kinderrenten

Zusätzlich zu Ihrer Altersrente erhalten Sie eine Pensionierten-Kinderrente, wenn Sie minderjährige Kinder bzw. Kinder bis 25 Jahre in Ausbildung haben. Die Pensionierten-Kinderrente beträgt in Prozent der ausgerichteten Altersrente:

  • 15% für ein Kind
  • 30% für zwei Kinder
  • 45% für drei oder mehr Kinder

Unterstützungsrente

Haben Sie ein Kind, das bei Erreichen des 18. Altersjahrs selbst eine Invalidenrente bezieht, zahlt die Pensionskasse eine Unterstützungsrente an dieses Kind aus, sofern Anspruch auf eine der folgenden Renten der Pensionskasse besteht:

  • Invaliden-Kinderrente
  • Pensionierten-Kinderrente
  • Waisenrente

Die Unterstützungsrente endet bei Wegfall der Invalidenrente des Kindes bzw. spätestens bei Tod des Unterstützungsrentners. Wird der Anspruch auf eine der oben genannten Renten nach Erreichen des 18. Altersjahrs fällig, kann die Unterstützungsrente nicht mehr beantragt werden.