AnlagenStimmrechtsverhalten

Stimmrechtsverhalten

Die Stimmrechtsausübung bei der Pensionskasse folgt klaren, vom Voting Committee genehmigten Kriterien und entspricht ebenso wie die Offenlegung des Abstimmungsverhaltens den gesetzlichen Anforderungen (VegüV).

Die Pensionskasse übt die mit Aktienanlagen verbundenen Aktionärsrechte im Interesse der Versicherten hauptsächlich nach finanziellen Kriterien aus. Die Ausübung der Stimmrechte erfolgt zurzeit nur bei in der Schweiz kotierten Gesellschaften.

Bei Routinegeschäften wird entsprechend den Anträgen des Verwaltungsrats abgestimmt. Bei Anträgen, welche die Interessen der Versicherten nachhaltig beeinflussen (Fusionen, Reorganisationen, Veräusserungen von Teilbereichen, Änderung der Kapital- oder Stimmrechtsstruktur usw.), erfolgt die Stimmabgabe nach den Weisungen des Voting Committee.